StartseiteChorprofilAktuellesProbenLeitungKontakte
 

Unser Konzert im Herbst 2017

 Download Infokarte als PDF

 

 

Sonntag, 26. November 2017 - 18 Uhr

Giuseppe Verdi „Messa da Requiem“

Rudolf-Oetker-Halle, Großer Saal
Bielefeld


Chor des Städt. Musikvereins Gütersloh

Coro Sinfónico de la Rioja, Logroño

        Einstudierung: José Luis Barrio Bastida

Nordwestdeutsche Philharmonie

Solisten:
Susanne Bernhard (Sopran)
Judita Nagyova (Mezzosopran)
Felipe Rojas Velozo (Tenor)
Il Hong (Bass)

Leitung: Karl-Heinz Bloemeke

 

 

 Vorverkauf

 

 

 

 



Unser nächstes Konzert im Frühjahr 2018

Sonntag, 22. April 2018
Stadthalle Gütersloh

 

Hommage à Händel
Hommage an die Musik


Joseph Haydn
 
Missa in tempore belli Hob. XXII:9 
"Paukenmesse"

Georg Friedrich Händel
 
Ode auf St. Caecilia 
in der Bearbeitung von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 592


Georg Friedrich Händel gilt als der Vater des großen Chororatoriums. Sein Chorstil war prägend für den oratorischen Stil Joseph Haydns.
Die Missa in tempore belli schrieb Haydn unter dem Eindruck der napoleonischen Bedrohung für Wien im Jahr 1796. 
Seine Bewunderung für Händel drückte Mozart in der Bearbeitung einiger seiner oratorischen Werke aus. Er ließ sie ins Deutsche übertragen und vergößerte die Instrumentierung im Sinne des klassischen Orchesters. 
Die Ode an die Heilige Caecilia ist ein Lobgesang an die Musik, deren Schutzpatronin die jung gestorbene römische Heilige ist.

Leitung: Thomas Berning